Gravity Falls – Ein besonderer Sommer


Willkommen in Gravity Falls ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie, die von Alex Hirsch entworfen und im Zeitraum von 2012 bis 2016 von Disney veröffentlicht wurde. Die Serie erstreckt sich über zwei Staffeln mit 40 Folgen und einigen Kurzfilmen.

Es geht um die zwölfjährigen Zwillinge Dipper und Mabel Pines, die (im Jahr 2012) von ihren Eltern über die Sommerferien zu ihrem Großonkel Stan geschickt werden, der eine Touristenfalle, die er Mystery Shack nennt, in einer kleinen Stadt in Oregon namens Gravity Falls betreibt. Während Mabel eine Verrücktheit nach Jungs entwickelt, welche sie auf der Reise wunderbar ausleben kann, ist Dipper nicht davon begeistert, den Urlaub mit Aushilfe im Laden seines Gronkels anstelle eines großen Abenteuers zu verbringen.

Allerdings merken die beiden schnell, dass in der Stadt einige sonderbare Dinge stattfinden, und obwohl ihr Gronkel versucht, alles abzustreiten, beginnen sie bald mit ihren Freunden und Kollegen in der Mystery Shack, Wendy und Soos, den Geheimnissen auf den Grund zu gehen. Unterstützt von einem rätselhaften Tagebuch, das Dipper im Wald gefunden hat, stellen sie sich einer Zwergenarmee, gruseligen Seemonstern, Geistern und einigen anderen Verrücktheiten.

Leider klappt das nicht immer perfekt, und auf der Suche nach dem Autor der offensichtlich drei Bücher erwarten sie die dunkelsten Mächte, die sie sich vorstellen können: Neben einem wahnsinnigen Jungen, der das zweite Buch benutzen will, um Mabel zu erobern, und einem ausgebrochenen Monster, das sich am Autor rächen will, mischt sich ein Traumdämon in ihre Aktionen ein, und kündigt ein bevorstehendes Unheil an. Was hat er selbst damit zu tun, und hängt es mit Gronkel Stans eigenartigem Verhalten zusammen?

Dipper Pines ist ein übermäßig intelligenter und neugieriger Zwölfjähriger, der während seines Sommerurlaubs in Gravity Falls vor allem nach Abenteuern sucht. Seinen Spitznamen hat er wegen eines Muttermahls in Form des großen Wagens auf der Stirn bekommen. Er ist versessen darauf, den Autor der Tagebücher zu finden, und traut dessen Büchern in einigen Fällen mehr als seiner Familie und seinen Freunden. Zwar besitzt er ein großes, wenn auch nicht merkliches Ego, allerdings ist er häufig bereit, für andere Opfer zu bringen. Er verliebt sich in die 15-jährige Wendy, traut sich aber nie, ihr etwas zu sagen, was ihn auf seinen Abenteuern oft in Schwierigkeiten bringt.

Mabel Pines ist die fünf Minuten ältere Zwillingsschwester von Dipper. Sie ist immer sehr optimistisch und will das beste aus jeder Situation machen, womit sie ihrem Bruder häufig auf die Nerven geht. Sie macht oft in eigentlich ernsten Situationen einen Scherz, manchmal auch auf Dippers Kosten, versucht aber, allen zu helfen, um überall als herzensgut anerkannt zu werden. Ihr größter Wunsch für den Sommer ist eine Romanze, allerdings kommt immer irgendetwas dazwischen. Sie teilt mit ihrer Rivalin Pacifica eine Leidenschaft für Minigolf und ein großes Interesse in Mode, so trägt sie in jeder Episode einen anderen Pullover, außerdem ist sie tierlieb und verrückt nach ihrem Hausschwein Schwabbel.

Stan Pines ist Mabels und Dippers Großonkel. Er leitet seit etwa 30 Jahren die Mystery Shack, eine Touristenfalle voller falscher Attraktionen, welche die Touristen aus irgendwelchen Gründen mehr beeindrucken als die wahren Mysterien der Stadt. Er überträgt seiner Familie und seinen Angestellten zwar häufig Aufgaben, auf die er keine Lust hat, gibt ihnen sonst aber viel Freiraum, was die Kinder häufig nutzen, um heimlich auf Geheimnistour zu gehen. Seine Erfahrungen als „professioneller Hochstapler“, die auch aus seinen vorherigen Berufen als Handelsreisender für maßlos überbewertete Produkte kommen, helfen ihm, die Kinder zu überzeugen, er glaube nicht an Übernatürliches. Allerdings scheint Gronkel Stan seine eigenen mysteriösen Geheimnisse zu haben.

Die Serie überzeugt mit vielen Rätseln, auf deren Lösung man selbst kommen möchte, einigen Anspielungen (sowohl auf vorherige und zukünftige Folgen als auch auf andere Serien, Filme, etc.) und tiefgründigen Charakteren, die alle eine Persönlichkeit besitzen, die wunderbar ausgearbeitet und deren Entwicklung spannend zu beobachten ist. Der Cartoon trifft dank der gelungenen Mischung aus Humor, Spannung, Rätseln und Romanze den Geschmack jedes Fernsehliebhabers.

Bildquelle:
eigener Screenshot aus YouTube Video

Justin Löwe

Ich bin seit inzwischen sieben Jahren als Jugendreporter unterwegs, stand schon mehrmals in der NOZ und möchte hier den Leuten mit hochwertigen Berichten die Interessen der jüngeren Generation näherbringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.