Terror in Stockholm

Heute Nachmittag, kurz nach 15:00 Uhr geschah das große Chaos in Stockholm, Schweden.
Ein LKW fuhr nach Medienberichten zunächst in eine Menschenmenge und anschließend in ein Kaufhaus. Die Polizei bestätigte bisher drei Tote und mehrere Verletzte. Die Regierung spricht mittlerweile von einem Terroranschlag, der genaue Grund ist aktuell jedoch nicht bekannt.
Kurz nach dem vermutlichen Anschlag meldeten Augenzeugen Schusswechsel in der Schwedischen Hauptstadt.
Inzwischen wurden das Regierungviertel sowie der Hauptbahnhof vollständig abgeriegelt.

Das komplette Vorgehen erinnert an die Bilder aus Berlin (Anfang des Jahres raste ein LKW auf den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz), den Anschlag auf der Londoner Westminster Bridge und den Terrorakt in Nizza im letzen Jahr.

Bei einer Pressekonferenz veröffentlichte die Stockholmer Polizei ein Fandungsfoto. Laut Aussage der Polizei gilt der Gesuchte Mann zwar nicht als Tatverdächtiger, aber als eine wichtige Informationsquelle. Unterdessen ist der Verkehr in Stockholm komplett zum Stehen gekommen. Züge, Busse sowie U-Bahnen sind ausser Betrieb und die Stadt ist immer noch im Katastrophenzustand. Die Polizei steht weiter in Alarmbereitschaft und hat für die Bevölkerung eine Notrufhotline eingerichtet. Außerdem wurden die öffentlichen Gebäude für die Pendler, die aufgrund der Verkehrssperren nicht nach Hause können, geöffnet.

Bildquelle: Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.