Lesen

Gute Frage ! Warum eigentlich ? Meistens sind die Bücher dann doch irgentwie zu dick, die Seiten zu lang und sowiso entpuppt sich jeder einzelne Buchstabe als Barriere für meine (zu allem Unglück auchnoch ) weitsichtigen Augen.

Aber man soll ja immer positiv denken : Wenn ich grade nichts Besseres zu tun habe ,kann es schließlich tatsächlich vorkommen,dass ich mir ein Buch schnappe und lese.Gar nicht mal so blöd. Im Gegenteil ! Lesen bildet und ist somit eine erstklassige karrierefördernde Maßnahme.Doch Vorsicht : Möglicherweise wird Ihre Dummheit zu stark gefährdet !

Und noch ein netter Nebeneffekt: Lesen kann durchaus als Synonym für“auf dem direkten Weg zur Traumfigur sein“bezecihnet werden. Jedenfalls verbraucht man dabei bedeuted mehr Kalorien als beim Fernsehn,was wohl darauf zurückzuführen ist, dass man sich beim „Glotzen“ bloß mit Unterhaltung vollblubbern lässt. Beim Lesen hingehgen ,gelingt es nur mit viel Phantasie und fleißiger Synapsenbildung, das Drehbuch des Autors, im Kopfkino, zu einem oscarreifen Film werden zu lassen. Da hat man sich das tägliche Gehirnjogging gespart, -und Demenz keine Chance mehr . Präventiv praktisch !

Zudem kann man die Möglichkeit nutzen, sich in der Buchstabenwelt bei den verschiedensten Handlungen testen zu können. Hier, eine kurze Bedienungsanleitung dazu : Einfach gedanklich in die Rolle des Protagonisten schlüpfen,und los geht`s ! Somit kann man sich auf unkomplizierte Art und Weise, unbeschadet in die kuriosisten Situationen begeben und sich auf zukünftig reale Geschehnisse vorbereiten. Wie komme ich zum Beispiel auf einer einsamen Insel zurecht ? Oder was tue ich , wenn mein bester Freund plötzlich von einem bösen Zauberer verfolgt wird ? Tja, die Antwort findet sich beim mentalen Survivaltraining, auf den bedruckten Seiten. Allerdings auch manchmal zwischen den Zeilen.An dieser Stelle dürfen alle Interpretirfreudigen auf Schatzsuche gehen und blutrünstige Literaturchirurgen sind eingeladen ihr Skalpell zu zücken, um Wort fur Wort zu sezieren.

Fazit:Lesen ist quasi eine Rundumvorsorge für ein endlos perfecktes Leben ! Liest sich gut,oder ?? Also nichts wie rein,ins Buchstabengewirr !

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.