Interview mit „The Travelling Stone“ Teil 1

Für alle, die euch noch nicht kennen: Könnt ihr in 2/3 Sätzen zusammenfassen, wer ihr seid?

Wir sind „The Travelling Stone“, eine Rockband in der Nähe von Bad Essen. Unteranderem sind Leute aus Bomte, Bad Essen und Ostercappeln mit dabei. Wir machen seit ungefähr einem Jahr Musik. Es macht uns Spaß und es macht uns natürlich Spaß, wenn wir andere mit unserer Musik begeistern können.

Euer Bandname „The Travelling Stone“ ist sehr verwandt mit dem Bandnamen „the rolling stones“. Gibt es diese Ähnlichkeit in eurer Musik auch?

Nein. Das ist ne komplett andere Musik. Da war der Name auch gar nicht drauf angelehnt.

Dobby (Sänger): Naja das Genre ist ja das gleiche. Die „rolling Stones“ machen ja auch Rockmusik. Classic Rock. Wir haben den Namen aber nicht abgeguckt oder sowas. Uns ist das gar nicht in den Sinn gekommen, diese Ähnlichkeit (lacht) Das ist uns erst später aufgefallen.

Also gab es euch quasi schon vorher? Vor den „rolling Stones“?

Dobby: Ja uns gab´s schon vor den „rolling Stones“. Die haben uns nachgemacht und wir haben uns einfach gut gehalten. (lacht)

Aber irgentwo muss die Idee für den Namen doch hergekommen sein, oder?

Wir saßen im Proberaum bei einer Probe und haben uns Gedanken gemacht, wie wir uns denn nennen wollen und da kamen verschiedene Beispiel und irgendwann viel einfach „The Travelling Stone“. Und alle so: „ja, das ist cool.“ Und dann war´s das. Dann war das der Name! Der reisend Stein das war einfach freaky. Das hat sonst noch keine gehabt und uns hat´s einfach gefallen.

Ben(jamin) Legge (Gitarrist):Wir wollen ja später auch umherreisen und unsere Musik präsentieren.

Nils: Ja das war definitiv das, was wir wollten.

Seit wann gibt es euch und warum?

Seit letztem Jahr. Und unter dem Namen seit März letzten Jahres ( März 2012). Uns gab´s aber auch schon 4/5 Monate vorher als “ Unreal Heaven“. Aber dann war das alles noch nicht ganz klar mit den Mitgliedern. Wir hatten noch einen anderen Bassisten. Der hat sich dann von uns entfernt und dann haben wir uns so gesehen mit diesem neuen Namen erst richtig gegründet.

Wer ist jetzt wie lange dabei?

Ben: Ich bin der Gründer der Band. Ich bin Gitarrist und wir haben damals auf einer Onlineplattform Leute gesucht, die Lust haben, Musik zu machen und dadurch haben wir dementsprechend noch Leute kennengelernt. Unter anderem unseren Schlagzeuger und dann haben wir angefangen ein bisschen Musik zu machen. Dann sind wir auf Dobby gestoßen, dann auf Nils. Seit dem gibt es unsere Konstellation.

Dobby: Der eine kannte den. Der andere kannte den. Henne unser Drummer, der kannte mich. Er hat mich dann gefragt, ob ich dazustoßen will. Daraufhin bin ich einfach mal mit zur Probe gekommen. Hat gepasst- bin da geblieben. Und wie war das bei dir noch? (an Nils)

Nils( Bassist): Du hast mich an dem Tag angeschrieben, als ich zu „TenSing“ gekommen bin und in der Gruppe hinzugefügt wurde. Da hast du geschrieben: „Ich hab gehört, du bist der neue Bassist, bei unserem TenSing. Ja komm mal. Willst du vielleicht auch eine private Band haben?“ Und ich war erst mal ein bisschen Buff und dachte mir so :“ ja komm, guckste dir das mal an.“ Und dann bin ich dazugestoßen und es hat gepasst.

Wer ist für was zuständig? Wer spielt welches Instrument?

Hendrik Schulte, kurz genannt Henne, der ist unser Drummer. Benjamin Legge ( Ben/Benjie) spielt Liedgitarre. Nils spielt Bass. Dobby spielt eine zweite Gitarre und singt.

Was zeichnet eure Musik aus?

Wir sind einfach schon nach dieser kurzen Zeit- das haben uns auch schon viele gesagt- ziemlich gut ineinander eingespielt. Außerdem passieren uns oft irgendwelche Faux-Pas auf den Bühnen und wir kriegen es dann meistens aber ziemlich charmant hin, das wieder zu retten. Improvisation.Und ja was die Musik angeht versuchen wir uns nicht zu doll an andere Band anzulehnen, sondern machen unser eigenes Ding und da kommen oft lustige Sachen bei raus…

Ben: .. die dann auch gut ankommen. Ja also das ist eben das Gute, dass wir uns blind verstehen. Also der eine spielt etwas und der andere spielt etwas und weiß genau, was damit gemeint ist.

Ihr covert sehr viel ( was man so auf YouTube sieht).http://www.youtube.com/user/TheTravellingStone  Was covert ihr denn so?

 Dobby: Hauptsächlich versuchen wir uns immer son bisschen anzupassen, wenn wir Auftritte haben. Wir waren letztens im „Red Lion.“Das ist ein englischer Pub und da achten wir dann drauf, dass wir ordentlich die richtigen Kracher reinpacken. Möglichst ein paar bekannte Sachen: Bands wie ACDC oder bro hymn von Pennywise. Dinge, die jeder kennt, die richtig rockig sind und ordentlich abgehen. Wir können aber auch was ruhiges spielen. Zum Beispiel ein Kompliment von Sportfreunde Stiller.http://www.youtube.com/watch?v=r3cxkqiqwT0 Oder “ knocking on heavens door“ können wir dann auch je nach Location mal ein bisschen härter spielen oder auch mal ganz ruhig. Da muss man immer gucken, dass es gut zur Situation, zur Location und zur Atmosphäre passt.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.